Schwäbisch Media

Suchen Suchen Mobile Menu
Zur Übersicht
27.09.2019

Was hält die Welt zusammen?

Fast 60 Speaker aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren beim Bodensee Business Forum über den Kitt unserer Gesellschaft

Ob Vaude-Chefin Antje von Devitz, Bundesumweltminister Gerd Müller oder Sabine Nikolaus, Geschäftsführerin von Boehringer Ingelheim: Sie alle sprechen – zusammen mit vielen anderen – als Referenten beim Bodensee Business Forum am 10. Oktober 2019. Doch ist die Veranstaltung nicht nur hochkarätig, sondern auch meinungsstark. Der Kongress von Schwäbisch Media verspricht engagierte Diskussionen, starke Persönlichkeiten und unterschiedlichste Sichtweisen.

Die Welt scheint aus den Fugen zu geraten. Das hat Frank-Walter Steinmeier, damals noch Bundesaußenminister, bereits vor fünf Jahren gesagt. Mittlerweile ist er Bundespräsident, doch sein Befund passt noch immer. Wahrscheinlich würden ihm heute sogar noch mehr Menschen zustimmen.

Nur was ist dagegen zu tun? Welche Schritte sind notwendig, um dafür zu sorgen, dass die Welt eben nicht auseinanderbricht, sondern zusammenbleibt? Was muss lokal, regional, national und international geschehen oder aktiv unternommen werden? Darüber wird auf dem 3. Bodensee Business Forum von Schwäbisch Media diskutiert.

Eine Plattform, zahlreiche Meinungen

Auf 20 Podien oder in Workshops kommen fast 60 Experten aus verschiedensten Branchen zusammen: Motorenentwickler von Rolls Royce Power Systems treffen auf Schüler von Fridays For Future, die einen konsequenten Klimaschutz verlangen. Bundesentwicklungsminister Müller fordert mehr Investitionen für Afrika, Landes-Sozialminister Manne Lucha debattiert mit Ärzten und Pflegeexperten über die Zukunft der Krankenhäuser und die Versorgung von alten Menschen hier im ländlichen Raum.

„Das Spektrum des Forums ist zwangsläufig breit gefächert. Denn es gibt eben nicht nur das eine Thema, das ‚die Welt zusammenhält‘“, so Hendrik Groth, Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung und Initiator des Bodensee Business Forums.

Gründerpreis 2019: „Innovationen fördern“

Neben der gesellschaftspolitischen Diskussion verleiht Schwäbisch Media im Rahmen der Veranstaltung auch den Gründerpreis 2019. Die Auszeichnung des Ravensburger Medienhauses wird bereits zum zehnten Mal vergeben und richtet sich an Start-ups aus der Region. „Gründer spielen eine wichtige Rolle für die Zukunft. Wir brauchen ihre innovativen Ideen, um auch zukünftig zu den wirtschaftsstärksten Regionen Europas zu gehören“, sagt Dr. Kurt Sabathil, Geschäftsführer von Schwäbisch Media. „Gerade in der heutigen Welt mit all ihren Herausforderungen ist es wichtig, den Gründergeist und den damit verbundenen Mut weiter zu fördern.“

 

Bodensee Business Forum 2019

Donnerstag, 10. Oktober 2019
Graf-Zeppelin-Haus, Friedrichshafen 
Einlass: ab 8.30 Uhr
Tagesprogramm von 9 bis 18 Uhr

 

Die Agenda des Bodensee Business Forums

Podiumsdiskussionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Informationen zur Anmeldung, zu Workshops, Preisen und auch zur BBF-App finden Sie unter www.schwaebische.de/bbf

Alle Informationen zum Gründerpreis 2019 lesen Sie unter www.schwaebische.de/gruenderpreis.

 

 

 

 

Downloads

Pressekontakt:
Jessica Behrens
j.behrens@agentur-contur.com
0751/2955-2313